Ixocon und die Metro Group feiern Richtfest für Logistikzentrum in Kirchheim an der Weinstraße

Ixocon, ein deutschlandweiter Projektentwickler und Verwalter von Logistikimmobilien, und sein Kunde Metro Group haben am 04.04.2017 den Richtkranz für ein ca. 50.000 m2 großes Logistikzentrum in Kirchheim an der Weinstraße gesetzt. Es nahmen rund 200 Gäste an der Veranstaltung teil.
Ein ganzes Jahr wird der vollständige Umzug aus den drei Standorten in die neue, ca. 50.000 m² große Logistikimmobilie dauern.

Als Nutzer der Fläche wird die Metro Group knapp 430 Beschäftigte hier am Standort ab Sommer bereitstellen. Über seine Netzwerke der Beschaffungs- und Distributionslogistik steuert das Unternehmen die Warenströme der zur METRO GROUP gehörenden Vertriebslinien METRO Cash & Carry, Real, Media Markt und Saturn. Das Sortiment der Lagerstandorte der METRO LOGISTICS in Deutschland umfasst rund 25.000 Artikel aus den Bereichen Frischdienst, Tiefkühlkost und Food-Trocken sowie mehrere 100 Artikel aus den Warengruppen Obst und Gemüse, Frischfisch und Nonfood. „Vor sechs Monaten haben wir uns noch am Sandhaufen getroffen“ erinnerte sich Herr Sega (rechts) an den ersten Spatenstich des Millionen-Projektes und nun werden bereits  „am 20. Juli 2017 die ersten Waren geliefert“.


Trotz des enormen Baufortschritts würde Herr Dr. Johann Killinger heute seinen Spruch vom Spatenstich „jetzt muss nur noch gebaut werden“ aufgrund der Wettervorkommnisse nicht mehr wiederholen. Die wetterbedingten Verzögerungen aufgrund des harten Winters und etlicher Schlecht-Wetter-Tage konnten jedoch weitgehend aufgefangen werden. „Wir liegen momentan messerscharf im Zeitplan“ so Dr. Johann Killinger.Die Anzahl der bisherigen LKW-Ladungen für die Baustellenlogistik würde bei einer Aneinanderreihung eine Strecke von ca. 50 Kilometer ergeben, veranschaulichte Dr. Johann Killinger.


„Für ein solches Werk sind viel Power, jede Menge Ideen und unzählige fleißige Hände vonnöten“, äußerte Kirchheims Ortsbürgermeister Robert Brunner (Zweiter von links) in voller Bewunderung für die schnelle Errichtung der fünf bis zu 15 Meter hohen Hallen.
Das Stichwort „Nachhaltigkeit“ begleitet den gesamten Planungsprozess. Auch diese Logistikimmobilie, Ixocon-typisch, wird von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifiziert.

Angestrebt wird hier die DGNB-Zertifizierung mit dem Pädikat Gold. „Darüber hinaus wird das Gebäude CO²-neutral errichtet“ erklärte Herr Dr. Killinger.
In seiner Richtfestrede lobte er zudem ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten.

Info Ixocon
Ixocon entwickelt und managt deutschlandweit Logistik- und Unternehmensimmobilien und investiert in den Ankauf von Bestandsimmobilien. Seit Anfang der 90er Jahre hat das Unternehmen 480 Mio. € in 50 Projekte investiert. Mit 400.000 m² verwalteter Fläche gehört Ixocon zu den führenden Anbietern im Bereich Entwicklung und Verwaltung in dieser Asset-Klasse.
Zum Kundenkreis gehören namhafte Unternehmen, wie z.B. DHL, DPD und Metro sowie mittelständische Logistikdienstleister wie die Rudolph Logistik Gruppe/Baunatal oder Trans Service Team/Worms.
Nach Fertigstellung werden die Objekte Bestandteil des eigenen Immobilienportfolios oder an institutionelle Endinvestoren verkauft. Ixocon übernimmt in der Regel das Immobilienmanagement.

Pressekontakt
Ixocon Holding GmbH & Co. KG
Samira Amiri
Am Sandtorkai 48
20457 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 3198-1125
s.amiri@ixocon.de